Direkt zum Inhalt
Orgonakkumulator bauen

Orgonakkumulator bauen

Benötigte Baumaterialien für den Bau eines Orgonakkumulators.

  • 25 m gehobelte Bretter 20x50 bis 20x150 mm
  • 10 m Latten 18 x 45 mm
  • 3 Tafeln 0,5 mm verzinktes Eisen. 1000x2000 mm
  • 9 qm Holzfaserdämmplatte,1 cm,122x244
  • 5-15 kg Stahlwolle Typ 0 (in 5-kg-Rollen)
  • 2-12 kg gekämmte Schafwolle (Kammzug) oder rohe Schurwolle
  • 0,4 qm Hartfaserplatte
  • 0,4 qm Tischlerplatte
  • 600 Spax-Schrauben 3 x 16
  • 150 Gipsplattenstifte / Rückwandschrauben
  • 32 Spax-Schrauben 3,5 x 50
  • 12 Trapez-Möbelverbinder mit Schrauben
  • 2 Aufschraub-Türbänder
  • 2 kleine Scharniere
  • 1 Magnetschnapper
  • 1,5 m Kabelschutzschlauch mit Klemmschraube


Bauanleitung für den Bau des Orgonakkumulators.

  1. Man schneidet die Bretter für den Rahmen zurecht. Die Rahmen für den Orgonakkumulator bestehen aus gehobelten Brettern, die mit den Spax Schrauben zusammengeschraubt werden. Man verwendet hier jeweils vier Schrauben.
  2. Bleche zuschneiden. Die Bleche für den Orgonakkumulator sollte man zuschneiden lassen. Zur Not kann man es jedoch auch mit einer Stahlsäge probieren. Es ist hierbei aber wichtig, dass alles genau passt und man den Orgonakkumulator richtig nutzen kann.
  3. Leere Rahmen auf die Rückseite der Dämmplatte legen. Die Dämmplatten erst zuschneiden wenn der Rahmen des Orgonakkumulators fertig ist, damit diese genau passen. Die Rahmenteile werden nicht auseinandergenommen, sondern an jeder Seite mit Schaf oder Stahlwolle gefüllt und anschließend mit der entsprechenden Dämmplatte verschlossen.
  4. Auflageleiste für Sitz und Schilde montieren. Die linke und rechte Seite muss spiegelverkehrt angebracht werden. Sitz und Schilde werden an die Bleche der Seitenteile geschraubt.
  5. Den Boden einsetzen. Löcher für die Befestigung bohren und verschließen.
  6. Alle Teile, bis auf die Tür mit Trapez Verbindungen befestigen.
  7. Die Seitenwände mit Schafwolle füllen.
  8. Bei dem Orgonakkumulator werden zwei Latten als Bodenelement zurechtgeschnitten und erst dann wird die Dämmplatte für den Boden zugeschnitten, damit diese auch genau passt.
  9. Wenn alles soweit fertig ist, wird die Tür eingesetzt. Hier sollte man beachten das es wichtig ist das diese genau passt.
  10. Sitz und Schilde anbringen. Der Sitz des Orgonakkumulators besteht aus zwei Holzplatten die miteinander verbunden werden. Die Schilde werden auf Hartfaserplatten montiert, die dann auf die Holzleisten geschraubt werden. Die Schilde werden mit den Blechen an der Seite bzw. deren Wölbung festgehalten.

Populäre Beiträge

Hammer

Der Hammer ist nicht nur das typische Werkzeug bei der Holzbearbeitung, sondern ein Universalwerkzeug für jeden Handw

Badarmaturen selber einbauen

Wenn die alten Armaturen im Bad nicht mehr schön sind, wird es Zeit diese auszutauschen.

Notkocher selber bauen

Das Survival-Training macht es uns vor, in schwierigen Umständen zu überleben.

Lautsprecher selbst bauen: Audiophiler Hörgenuss made at home

Der audiophile Hörgenuss findet Einzug in immer mehr deutsche Wohnungen.

Einfachen Klapp-Schreibtisch selber bauen

Nicht jede Wohnung oder jedes Haus verfügt über genügend Platz, so dass ein eigenes Büro mit großem Schreibtisch dari

Das Eigenheim richtig sanieren – diese 3 Sanierungs-Fehler sollten Sie vermeiden!

Wenn das Haus in die Jahre gekommen ist oder wichtige Reparaturen zu erledigen sind, denken die meisten Hausbesitzer