Direkt zum Inhalt
schlafzimmer gestalten

Schlafstörungen einfach bekämpfen!

Der Mensch verbringt in etwa ein Drittel des Tages mit Schlaf. Ein guter Schlaf gilt gemeinhin als gesundheitsfördernd und als Voraussetzung für geistige und körperliche Frische. Dennoch klagen immer mehr Personen über Schlafstörungen. Die Ursachen dafür sind vielfältig. So können sowohl physische als auch psychische Krankheiten verantwortlich dafür sein, aber auch Ängste und Sorgen im Alltag behindern häufig einen gesunden Schlaf. Nicht zuletzt kann eine ungünstige Schlafumgebung oder falsche Schlafgewohnheiten ursächlich für Ein- oder Durchschlafstörungen sein. Sollten medizinische Gründe vorliegen, ist ein Gang zum Arzt alternativlos. Oft genug ist es aber ausreichend, seine Verhaltensweisen zu verändern, um eine Atmosphäre zu schaffen, in der eine erholsame Nachtruhe wieder erlangt werden kann.

Die richtige Hardware im Schlafzimmer

Grundvoraussetzung für einen gesunden Schlaf ist die richtige Umgebung. Das Bett nimmt hierbei natürlich die Schlüsselposition ein. Wer die ganze Nacht auf einer alten, durchgelegenen Matratze verbringt, wird niemals den Erholungsfaktor verspüren wie jemand, der auf dem passenden Modell liegt. Matratzen sind so individuell wie die Person, die darauf liegt. Daher ist vor dem Kauf eine eingehende Beratung in einem Fachgeschäft dringend anzuraten. Stark im Kommen ist derzeit die sogenannte Naturlatexmatratze. Durch ihre extreme Elastizität erlaubt sie das partielle Einsinken bestimmter Körperpartien und stützt nebenbei den Rest des Körpers. Zudem verfügen diese Matratzen über eine sehr gute Wärmeregulierung und sorgen daher im Sommer für angenehme Kühle und im Winter für wohlige Wärme. Der etwas höhere Preis wird durch die deutlich längere Lebensdauer ausgeglichen.

Doch nicht nur die Matratze ist von Bedeutung. Auch der Lattenrost hat erheblichen Einfluss auf die Qualität des Schlafs. Aber auch hier gilt: Lattenrost ist nicht gleich Lattenrost. Idealerweise sollte dieser auf die Matratze abgestimmt sein. Entscheidend ist dabei sowohl das Gewicht der Person, die darauf liegt, als auch die bevorzugte Schlafposition. Lattenroste gibt es in guter Qualität schon für fünfzig Euro. Besonders praktisch sind aufgrund des einfachen Transports rollbare Lattenroste. Doch ist ein Roll Lattenrost stabil? Diese Frage kann vorbehaltlos mit Ja beantwortet werden. Die flexible Handhabung wirkt sich keinesfalls negativ auf die Stabilität aus. Allerdings muss sehr wohl berücksichtigt werden, dass ein Rollrost nicht für alle Arten von Matratzen geeignet ist.

Das passende Umfeld für gesunden Schlaf

Neben dem passenden Bett gibt es eine ganze Reihe Faktoren, wie das eigene Schlafzimmer im Hinblick auf ideale Schlafbedingungen gestaltet werden kann. Zunächst ist es wichtig, für möglichst viel Dunkelheit zu sorgen. Im Optimalfall sind sämtliche elektronischen Geräte aus dem Schlafraum zu verbannen, da der Elektrosmog den Schlaf negativ beeinflusst. Zumindest aber sollte mit Hilfe eines Netzfreischalters der Stromfluss unterbrochen werden. Auch wenn es in der heutigen Zeit vielen schwerfällt, ist eine exzessive Nutzung des Smartphones kurz vor dem Schlaf kontraproduktiv. So können die konsumierten Inhalte den gewünschten Zustand der Entspannung erheblich hinauszögern. Die optimale Schlafzimmertemperatur liegt für gewöhnlich zwischen 16 und 18 Grad. Man sollte weder frieren noch schwitzen. Aber auch die Ernährung spielt eine wesentliche Rolle. So sind besonders schwere und fettige Speisen kurz vor dem Schlafen zu vermeiden, da der Körper so keinen Entspannungszustand erreichen kann, weil er mit der Verdauung beschäftigt ist. Idealerweise findet die letzte Mahlzeit zwei oder mehr Stunden vor dem Zubettgehen statt.

Quelle Foto: pixabay.com

Populäre Beiträge

Klingenmesser

Meistens verlangt man nach einem Tapeziermesser, wenn vom Klingenmesser die Rede ist.

Elektrowerkzeug

Das Elektrowerkzeug hat heute in den meisten Branchen das rein manuelle Werkzeug abgelöst.

Gartentruhe bauen

Eine Truhe für den Garten kann eine sinnvolle Einrichtung sein, um alle Utensilien im Garten unter zu bringen.

Schweißgeräte – eine Übersicht

Wer kennt die Situation nicht?!

So werden Sie Ratten, Mäuse und unerwünschte Nager im Garten los

Wühlmäuse und Ratten können in Haus und Garten einen beträchtlichen Schaden anrichten, da sie sich schnell vermehren.