Direkt zum Inhalt
Gartengeräte reinigen

Gartengeräte richtig pflegen

Gute und hochwertige Gartengeräte wie Spaten, Gartenschere oder Harke erleichtern die Arbeit rund um den Garten. Richtige Reinigung und Pflege ist wichtig, damit sie lange halten und zuverlässig funktionieren.

So reinigen Sie Ihre Gartengeräte

Am besten beginnen Sie mit einer ausführlichen Säuberung der Geräte gleich nach getaner Arbeit. Zunächst werden grobe Verschmutzungen wie Erde, Laub oder Schlamm entfernt. Hartnäckige Rückstände können mit einer Drahtbürste beseitigt werden, während für Rostansatz Schmirgelpapier oder Stahlwolle zum Einsatz kommt. Anschließend werden die Werkzeuge mit Seifenwasser feucht abgewischt, um auch feine Verschmutzungen zu beseitigen. Zur Reinigung und Pflege gehört ebenfalls die richtige Trocknung. Ein sauberes und trockenes Werkzeug kann geschliffen und für eine längere Lagerung eingeölt werden.

Werkzeuge im Winter lagern

Damit die Gartengeräte den Winter gut überstehen, sollten sie rechtzeitig eingewintert werden. Ein Pultdach Gartenhaus leistet als Winterlager für den Schutz der Geräte wertvolle Dienste. Es bewahrt die Gerätschaften vor Frost, Kälte, Regen und anderen Witterungseinflüssen, die die Qualität der Werkzeuge mindern könnten. Zudem sind die wertvollen Gerätschaften vor Diebstahl geschützt. Eimer, Gießkannen oder Schläuche, die noch Wasser enthalten, werden rechtzeitig vor dem Einwintern geleert, damit das Wasser nicht friert und Kunststoff oder Gummiteile spröde werden lässt. Wasser dehnt sich bei Kälte aus und kann Rohre und Schläuche zum Platzen bringen. Daher sollte auch das Restwasser aus Außenleitungen abgelassen werden.

Ein Gartenhaus ist für jeden Garten planbar

Viele meinen, ihr Grundstück sei zu klein für ein Gartenhäuschen. Doch ein Gartenhaus kann vielfältig sein und die Größe hängt von der Nutzungsart ab. Ob es sich um einen Geräteschuppen, einen Arbeitsplatz oder ein Kinderspielhaus handelt – viele Ideen lassen sich auch auf einem kleinen Grundstück individuell verwirklichen. Wer sein Gartenhaus individuell planen möchte, findet im Internet Hilfestellung für sein persönliches Wunschprojekt. Ein Gartenhaus hat viele Vorteile: Es verschönert den Garten und es entsteht zusätzlicher Nutzraum, den Sie für Ihre Gartengeräte, Gartenmöbel oder auch für Geselligkeiten nutzen können. Wenn Sie hier Ihre Werkstatt unterbringen, tragen Sie Holzspäne und Schmutz nicht durch das Haus. Werkzeuge und sogar die große Hobelbank finden hier ihren Platz und verbreiten kreative Arbeitsatmosphäre. Bevor Sie Ihre Gartengeräte für den Winter einlagern, sollten nicht nur die Arbeitsflächen und Schneiden gereinigt und gepflegt werden, sondern ebenfalls Griffe und Stiele aus Holz oder Kunststoff.

So bleiben Gartengeräte länger erhalten

Eine ideale Pflege berücksichtigt die verschiedenen Materialien an den Gartenhelfern:

Metallflächen

Metallelemente leiden bei Wind- und Wetter und benötigen optimale Pflege. Am besten werden sie mit Öl abgerieben und zusätzlich mit einem rosthemmenden Mittel behandelt. Gartenscheren müssen trocken gelagert und regelmäßig nachgeschliffen werden. Hierbei gibt es unterschiedliche Schleifwinkel zu berücksichtigen.

Holzteile

Gesplitterte Stellen am Holzgriff oder Holzstiel lassen sich mit Schmirgelpapier bearbeiten. Damit das Holz nicht aufquillt oder fault, werden die geschliffenen Holzteile mit Holzwachs oder Leinöl eingerieben. Der Zusatz von Terpentinersatz sorgt dafür, dass die Mischung tief ins Holz eindringt. Der Holzstiel wird witterungsbeständig und behält seine Griffigkeit.

Gummi- und Kunststoffteile

Schläuche wollen richtig gelagert und aufgewickelt werden, damit das Gummi nicht vor der Zeit brüchig wird. Auch Gummileisten werden schnell porös, wenn sie ungünstig liegen oder langanhaltender Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind. Gummiteile sollten häufiger kontrolliert werden.

Quelle Foto: pixabay.com

Populäre Beiträge

Sägen

Gerade zur Holzbearbeitung gibt es die unterschiedlichsten Sägen.

Steckschlüsselsatz

Steckschlüsselsatz

Bei einem Steckschlüsselsatz handelt es sich um ein Sortiment von Werkzeugen, in der Art

Ein Sofa selber bauen

Ein Schlafsofa ist der Mittelpunkt eines jeden Wohnzimmers.

Alles über Sockel- und Fußleisten auf einen Blick

Die meisten Hausbesitzer wählen ihre Bodenbeläge mit großer Sorgfalt aus.

Das darf im Werkzeugkoffer nicht fehlen

Jeder Haushalt sollte einen Werkzeugkoffer besitzen.

Kaufen und Renovieren - Rendite mit Eigentumswohnungen

Der Wohnungsmarkt ist in den vergangenen Jahren für immer mehr Anleger attraktiv geworden.