Darauf sollten Sie beim Kauf eines Fliesenschneiders achten

Wenn Sie sich für einen Fliesenschneider interessieren, sollten Sie in erster Linie auf Qualität achten, um einen Fehlkauf zu verhindern. Günstig ist auch in diesem Fall teuer gekauft, denn minderwertige Werkzeuge halten oft nicht, was Sie versprechen. Bei der Fliesenverlegung dreht sich alles um exakte Arbeiten. Ganz gleich, ob in Küchen, Fluren oder Wohnbereichen, Fliesen können individuell verlegt werden. Aus diesem Grund gilt ein qualitativ hochwertiger Fliesenschneider als unerlässlich. Diese Geräte werden in verschiedenen Ausführungen und von vielen unterschiedlichen Herstellern zum Kauf angeboten. Allerdings ist Fliesenschneider nicht gleich Fliesenschneider. Um erstklassige Ergebnisse zu erzielen, sollten Sie sich bei der Wahl der optimalen Fliesenschneidemaschine etwas Zeit lassen. Professionelle Tipps können immer zu einer Kaufentscheidung verhelfen. Lesen Sie hier, auf welche Details es ankommt.

Unterschiedliche Ausführungen

Zwischen zwei Varianten können Sie individuell oder auch je nach Verwendungszweck entscheiden. Zur Wahl stehen Ihnen handbetriebene und elektronische Geräte. Diese Fliesenschneider unterscheiden sich sowohl in der Funktionsweise, als auch in der Handhabe. Für größere Flächen, eine Sanierung oder einen Neubau eignen sich hochwertige elektronische Geräte. Handbetriebene Fliesenschneider schneiden nämlich nicht tatsächlich, sie ritzen die Fliese nur an und stabilisieren somit die Schnittkante, die letztlich als eine perfekte Sollbruchstelle dient. An dieser Sollbruchstelle wird die Fliese dann manuell zerschlagen. Diese Geräte werden in Fachkreisen auch als Schneidschlitten bezeichnet. Laien und Hobbyheimwerker sollten etwas Übung mitbringen, um die handbetriebenen Fliesenschneider richtig nutzen zu können. Eine Übersicht elektrisch betriebener Fliesenschneider finden Sie in folgendem top10vergleich. Sollten Sie sich noch nicht sicher sein, welche Art von Fliesenschneider Sie benötigen, lesen Sie sich den dort erstellten Artikel aufmerksam durch. Er hilft Ihnen, herauszufinden, welches Produkt für Ihre Zwecke benötigt wird.

Vorsicht Verschnitt

Bei nicht genügend Druck oder zu viel Kraftaufwand, zerbrechen die Bodenplatten leicht. Verschnitt sollte hier immer mit eingeplant werden. Als weniger aufwendig, komfortabler und zuverlässiger erweisen sich elektrische Fliesenschneider, wobei es auch hier zwei unterschiedlich Varianten gibt. Unterschieden wird in diesem Bereich zwischen Hand- und Tischgeräten. Handgeräte sind oft mit speziellen Trennscheiben versehen und müssen, wie der Name es schon vorgibt, manuell geführt werden. Diese Trennscheiben werden mit verschiedenen Rohstoffen wie Flüssigharze, Korund und Siliciumcarbonid hergestellt und zusammengepresst. Da diese Scheiben hohen Fliehkräften stand halten müssen, werden zusätzlich Glasfasern mit eingearbeitet.

Die Diamantscheibe

Komfortable Tischgeräte sind mit einer Diamanttrennscheibe versehen und können einfach bedient werden. Diamanttrennscheiben werden in einem speziellen Herstellungsverfahren mit einem Stahlblatt verbunden und sind somit nahezu unkaputtbar. Des Weiteren verfügen hochwertige Maschinen über eine Nassschnittfunktion, die eine starke Staubentwicklung verhindert und das Sägeblatt automatisch mit Wasser befeuchtet. Auf diese Weise wird eine Überhitzung vermieden. Zudem gibt es integrierte Absaugfunktionen, die sich ebenfalls als praktisch erweisen. Geräte, die nicht automatisch gekühlt werden, bedürfen einer Kühlpause. Die Auswahl ist in allen Bereichen umfangreich. Für welches Gerät Sie sich entscheiden, hängt sowohl von Ihren Vorhaben, als auch von Ihren Anforderungen ab. Für aufwendige Arbeiten eignen sich auf jeden Fall hochwertige Tischgeräte namhafter Hersteller.

Zusätzliche Features

Beim Fliesenlegen können Schneidarbeiten längere Zeit in Anspruch nehmen. Mit einem handbetriebenen Fliesenschneider können diese sehr anstrengend sein. Weiter, spielt auch die Fliesenart eine entscheidende Rolle. Faktoren, die Dicke, Größe und Materialbeschaffenheit sind hierzu nur einige Beispiele. Bei Terrakotta, Natursteinfliesen oder dickeren Materialien eignen sich zum Beispiel hochwertige Nassschneider. Benötigen Sie nur ein kleines Gerät und entscheiden sich für ein handgeführtes Gerät aus dem mittleren Preissegment, achten Sie bitte auch auf die Schneidekante. Sie sollte scharf und widerstandsfähig sein und mit einer optimalen Führungsschiene ausgestattet sein. Hochwertige elektrische Geräte sind zwar immer etwas teuer, bieten aber auch mehr Komfort. Exklusive Fliesenschneider verfügen über praktische Zusatzfunktionen, zum Beispiel für Winkelschnitte, um professionell agieren zu können. Kundenreferenzen, Testberichte oder auch die ausführlichen Produktdetails können zu einer Kaufentscheidung verhelfen. Informieren Sie sich gleich selbst, es lohnt sich.

Quelle Fotos: pixabay.com