Direkt zum Inhalt
Waschbeckenmontage

Waschbeckenmontage

Benötigte Baumateralien:

  • Waschtisch
  • Befestigungsmaterial
  • Krepp-Klebeband
  • Dichtungspaste
  • Hanfstrang
  • Installations-Kitt zum Abdichten
  • Silikon zur Randverfugung
  • Siphon
  • Ablauf
  • Eckventile
  • Armatur
  • Benötigtes Werkzeug
  • Bohrmaschine (evtl. Fliesenbohrer)
  • Stockschraubenschlüssel
  • Gabelschlüssel
  • Wasserwaage
  • Wasserpumpenzange
  • Meterstab


wichtig: vor dem Kauf ausmessen. Das Becken sollte in einer Höhe zwischen 82 und 86 cm angebracht werden

Bauanleitung für die Waschbeckenmontage

Schritt 1 (vorhandenes Becken entfernen):
Vor Beginn der Demontage muss der Haupthahn geschlossen und die Rohre leer gelaufen sein.
Nun wird der Siphon und der gesamte Wasserablauf abgeschraubt (dabei Restflüssigkeit auffangen).
Verbindungen zu den Eckventilen abtrennen, Armatur abmontieren.
Kunststoffscheiben und Muttern, sowie Befestigungsschrauben lösen, Waschtisch entfernen und altes Befestigungsmaterial wegnehmen.

Schritt 2 (Anbringen des neuen Waschbeckens)
Dübellöcher vorzeichnen, Löcher für die neuen Stockschrauben bohren. Dazu am besten Krepp-Klebeband verwenden, um ein Abrutschen auf den Fliesen zu vermeiden, oder noch besser, Fliesenbohrer benutzen.
Dübel einsetzen und Schrauben mit Stockschraubenschlüssel bzw. Pumpenzange eindrehen.
Jetzt den Waschtisch (die Rückseite sollte mit Dichtungskitt versehen werden, um eventuelle Wandunebenheiten auszugleichen) auf die Schrauben schieben.
Nun werden die beigefügten Kunststoffringe und Muttern angebracht und handfest im Wechsel angezogen, um einseitige Spannungen zu vermeiden (mithilfe einer Wasserwaage auf richtigen Sitz achten)

Schritt 3 (Eckventile anbringen)
Um die Eckventile abzudichten, sollten diese mit Kitt eingestrichen und mit Hanfband umwickelt werden.
Schubrosette auf den Ventilschaft aufschieben und das Eckventil mit einem Gabelschlüssel gegebenenfalls mit einer Armaturenzange in die Wand einschrauben.

Schritt 4 (Einbau des Geruchsverschlusses)
Jetzt wird das Metallablaufrohr in den Wandablauf gesteckt und abgedichtet, die Ablaufgarnitur mit Ablaufventil koppeln. In die Beckenöffnung das Ablaufsieb setzen (Ventil von unten dagegenhalten und von oben anziehen bzw. einschrauben).

Schritt 5 (Installation der Armaturen)
Vor der Inbetriebnahme der Armatur den Perlator abschrauben und gut durchspülen, um eventuell darin befindliche Fremdkörper herauszuspülen.
Die Armatur wird mit eingelegter Dichtung in die dafür vorgesehene Öffnung (Hahnloch) gesteckt und verschraubt.
Zuguterletzt, nicht vergessen: Die Fuge zwischen Wand und Waschbecken sollte mit Silikon abgedichtet werden.

Populäre Beiträge

Maurerwerkzeug

Maurer haben gewöhnlich ihr eigenes Werkzeugsortiment, dass sich von anderen Handwerksbedürfnissen unterscheidet.

Ein Ankleidezimmer selber bauen

Mehr als genug Stauraum, um alle Kleidungsstücke übersichtlich unterzubringen?

Zimmertür selber einbauen

Zimmertüren überdauern leider nicht die Ewigkeit, nach Jahren nutzen sie sich mehr und mehr ab.

Schuhschrank Marke „DIY“

Ein Schuhschrank ist eine feine Sache – speziell dann, wenn sich die Schuhe häufen und kaum mehr untergebracht werden

Gravierlaser

Das Gravieren ist eine spezielle spanabhebende Arbeitstechnik, die zum Beschriften und Verzieren unterschiedlichster

DIY: Möbel mit LED's richtig ausleuchten
Es gibt wundervolle Räume in jedem Haushalt, die durch eine indir