Direkt zum Inhalt
Schädlinge im Haus loswerden

Schädlinge im Haus?

Bereits kleine Maßnahmen können helfen

Leider sind wir in Deutschland nicht vor Schädlingen gefeilt und auch hierzulande gibt es Ungeziefer, das nicht nur unschön anzusehen, sondern sogar gefährlich ist. Unter anderem ein Befall durch Mäuse oder Ratten sollte immer ernst genommen werden.

Schließlich können beide Tierarten gefährliche Krankheiten übertragen sowie Material- und Vorratsschäden verursachen. Glücklicherweise gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, um entsprechende Probleme anzugehen und einige denkbare Maßnahmen möchten wir hier näher ausführen.

Risse in Wänden und vergleichbare Schäden ausbessern

Schädlinge brauchen einen Unterschlupf und wie dieser aussieht, hängt von der jeweiligen Art ab. Mäuse machen es sich beispielsweise gerne auf Dachböden gemütlich, während Kakerlaken Rissen in Wänden nicht abgeneigt sind. Bauliche Schäden sind also ein Problem, das umgehend beseitigt werden sollte.

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie hierbei am besten vorgehen, nutzen Sie diese Tipps für das Heimwerken. Der ein oder andere Ratschlag kann Ihnen sicher weiterhelfen.

Durch Sauberkeit einem Befall vorbeugen

Ordnung beziehungsweise Sauberkeit ist eine gute Vorbeugungsmaßnahme, damit es erst gar nicht zu einem Befall kommt. Das liegt daran, dass beispielsweise Krümel auf dem Boden oder Lebensmittel im Mülleimer Schädlinge anziehen können, da sie als Nahrungsquelle dienen. Sein Haus zu säubern, ist also eine Option, um die Wahrscheinlichkeit eines Schädlingsbefalls zu reduzieren.

Sollten Sie sich nicht selber um die Reinigung kümmern wollen, beauftragen Sie dafür einfach einen Dienstleister in Ihrer Stadt. Sind Sie beispielsweise in Frankfurt, bietet sich eine Frankfurter Gebäudereinigung an, während in Berlin eine Berliner Gebäudereinigung die beste Option ist usw.

In Ernstfällen professionelle Hilfe aufsuchen

Manchmal ist der Schädlingsbefall bereits so weit fortgeschritten, dass er sich nur schwer in den Griff bekommen lässt. Ist eine solche Ausnahmesituation eingetroffen, hilft oft nur noch professionelle Hilfe. Erfreulicherweise gibt es in jeder deutschen Großstadt mindestens eine Schädlingsbekämpfung (z. B. Schädlingsbekämpfung Frankfurt), die sich dem Problem annehmen kann. Theoretisch können Sie sich auch selber um den Befall kümmern, aber sobald sich die Schädlinge zu sehr vermehrt haben, reichen einfache Maßnahmen nicht mehr aus.

Diesbezüglich gilt es unter anderem die Installation eines Ultraschallgeräts zu nennen. Im Grunde ist ein Ultraschallgerät eine wirksame Option, um Mäuse oder Ratten fernzuhalten. Haben sich diese bereits eingenistet, ist die Wirkung jedoch meistens nicht genug, um die Tiere aus Ihrem Unterschlupf zu vertreiben. Für einen professionellen Kammerjäger stellt das kein Problem dar, da ein solcher alle möglichen Maßnahmen kennt und für den Fall der Fälle parat hat.

Fallen aufstellen und Hausmittel nutzen

Sollte es sich nicht um einen ernsten Befall handeln, reichen das Aufstellen von Fallen und das Nutzen von Hausmitteln aus, um die Schädlinge zu beseitigen. Was für Fallen und Hausmittel diesbezüglich infrage kommen, hängt selbstverständlich von der Schädlingsart ab. Geht es beispielsweise darum, Ratten zu kämpfen, bieten sich die berüchtigten Schlagfallen an.

Sollten Sie der Ansicht sein, dass Schlagfallen Tierquälerei sind, gibt es auch Alternativen wie Lebendfallen. Mit solchen können Sie die Tiere einfangen und anschließend freilassen. Geht es hingegen um Kakerlaken, ist unter anderem Essig eine interessante Option, da es sich in gewisser Hinsicht um eine Barriere handelt, die von den Schädlingen gemieden wird.

Quelle Foto: pixabay.com

Populäre Beiträge

Hobel

Wo gehobelt wird, da fallen Späne.

Heimwerker Werkzeug

Für Reparaturen im eigenen Heim benötigt der Heimwerker Werkzeug.

Natursteinmauer renovieren

Ehe man an die Renovierung einer Natursteinmauer geht, sollte man den Zustand der Mauer prüfen.

Ordnung in der Werkstatt

Der Spaß am Heimwerken hängt oftmals von der Einrichtung der Werkstatt ab.

Sprachsteuerung im Alltag

Siri, Alexa, Google Assistant und Co. sorgen für mehr Komfort im SmartHome Alltag.

Kappsäge oder Tischkreissäge?

Wo liegen die Unterschiede?