Kleb- und Dichtstoffe

Kleb- und Dichtstoffe sind die moderne Art der Montage. Während man früher kaum um das Schweißen, Löten, Nieten oder Schrauben herum kam. Wird heute verstärkt auf inovative Klebstoffsysteme gesetzt. Kleben von Stoffen bietet einige Vorteile.

Keine Veränderungen der Oberflächen
Während beim Schweißen oder Schrauben die Materialien bearbeitet oder sogar beschädigt werden, bleiben beim Einsatz von Klebstoffen die Oberflächen fast unverändert. Es gibt sogar Klebstoffe, die vollständig von der Oberfläche entfernen lassen.
Außerdem verteilen sich die Kräfte, die auf beide Oberflächen einwirken, beim Kleben gleichmäßig, was für eine ausgeglichene Spannungsverteilung auf der ganzen Klebefläche sorgt.

Wirkung von Klebstoffen
Klebstoffe wirken auf unterschiedliche Weise. Je nach Beschaffenheit des Klebstoffes wie elastisch oder statisch sind die Wirkungen auf die Klebeflächen. Besonders flexible oder besser gesagt elastische Klebstoffe wirken zugleich auch als Dichtstoffe. Denn die elastische Eigenschaft der Klebstoffe hält Feuchtigkeit zurück und erhält die Verbindungsstelle trocken und sauber. Einer möglichen Korrosion kann somit entgegengewirkt werden.
Klebstoffe lassen dem Nutzer völligen Gestaltungsspielraum. Klickparts ist ein Anbieter verschiedener Kleb- und Dichtstoffe und bietet Klebstoffe für jeden Bedarf an.. Es können unterschiedliche Werkstoffe miteinander verklebt werden. Bei sogenannten traditionellen Fügeverfahren wäre eine Verbindung nicht möglich.

Arten von Klebstoffen
Man unterscheidet dabei zwischen Ein- und Zweikomponenten-Klebstoffsystemen. Diese eigenen sich für konstruktive Verklebungen und bieten ein breites Haftungsspektrum bei der Verbindung von unterschiedlichsten Werkstoffen. Hochwertige Klebstoffe zeichnen sich dadurch aus, dass sie selbst bei extremen Belastungen wie großer Hitze oder extremer Kälte aber auch unter ständiger Wasserzufuhr sicher und dauerhaft zwei Oberflächen miteinander verbinden. Der Einsatzort spielt dabei keine essentielle Rolle.

Bauklebstoffe
Wann immer es um Verklebungen im Montagebereich geht, ist von Bauklebstoffen die Rede. Dabei handelt es sich gewöhnlich um Einkomponenten-Klebstoffsysteme. Bauklebstoffe zeichnen sich dadurch aus, dass die extremen Belastungen Stand halten. Sie sorgen für sichere und dauerhafte Verklebung von Materialien im Handwerk aber auch in der Industrie
Bauklebstoffe sollen das Nageln, Bohren oder Schrauben von Materialien vermeiden. Die Größe der Fläche der Materialien spielt dabei keine bedeutende Rolle.

Sekundenkleber
Bei einem Sekundenkleber handelt es sich um einen Cyanacrylat-Klebstoff. Diese werden auch als Reaktionsklebstoff bezeichnet. Der Name geht zurück auf die Funktionsweise des Klebstoffs, bei dem die einzelnen Cyanacrylat-Moleküle mit der Luftfeuchtigkeit aber auch der Feuchtigkeit auf dem Werkstoffs zu einer festen Verkettung von Molekülen reagieren. Diesen Prozess bezeichnet man auch als "Polymerisation". Die Beschaffenheit von Sekundenklebern ist zumeist dünnflüssig. Auf diese Weise kann der Kleber in kleine Risse und Spalten eindringen. Gewöhnlich werden glatte Oberflächen miteinander verbunden. Bei porösen Oberflächen ist ein gelartiger Sekundenfkleber die eine Alternative zum flüssigen Kleber.

Anaerobe Klebstoffe
Diese anaerobe Klebstoffe gelten als Klebstoffe, welche aushärten, wenn kein Sauerstoff an den Klebstoff gelangt. Zudem beeinflusst Metall die Aushärtung des anaeroben Klebstoffs. Je mehr Sauerstoff an den Kleber gelangt, d.h. je breiter die Fuge ist, desto länger ist die Trocknungszeit des Klebstoffs, da Sauerstoff die Aushärtung bremst, während Metall sie beschleunigt. Metalle wie Aluminium, Stahl, Kupfer, Bronze und Messing (CU-Gehalt höher als 1%) gelten als aktivierende Metalle.

Schmelzklebstoffe
Zu den Schmelzklebstoffen gehören die sogenannten Klebesticks. Sie werden genutzt, wann immer eine schnelle Anfangsfestigkeit benötigt wird. Diese Klebestickt bestehen aus unterschiedlichen Rohstoffgruppen wie beispielsweise Ethylen-Vinylacetat-Copolymer (EVA). Der Einsatz von Klebesticks ist sehr vielseitig. Sie können sowohl im Privatbereich wie auch in der Industrie zum Einsatz kommen.