Allgemeines

Die meisten Hausbesitzer wählen ihre Bodenbeläge mit großer Sorgfalt aus. Genauso sollte man auch vorgehen, wenn man die Fußleisten kauft: Hier gibt es große Unterschiede. In erster Linie sind Sockelleisten natürlich dazu da, um die Dehnungsfuge zwischen Wand und Boden abzudecken - so können weder Schmutz noch Feuchtigkeit hineingelangen. Gleichzeitig sind die Leisten allerdings auch längst zu einem wichtigen Dekorationselement in der Wohnung geworden. Sie sorgen für einen sauberen Abschluss hin zur Wand und sollten möglichst gut zur Farbe bzw. dem Design des Bodens passen.

Der Fußboden ist nicht nur schlicht und einfach ein Bodenbelag, sondern auch Markenzeichen und Wohlkühlfaktor für das eigene Heim. Denn der Fußboden strahlt Geborgenheit aber auch Eleganz aus. Je nachdem, von welcher Art er ist, kann er die Qualität des Wohnens beeinflussen. Nicht zuletzt wird der Kauf des Fußbodens auch vom Preis beeinflusst. Doch mitunter sollten vor dem Kauf die Vor- und Nachteile der potentiellen Fußböden näher in Betracht gezogen werden. Doch welche Fußboden-Art gibt es und worauf ist bei diesen zu achten?

Wie Sie Fensterfolien sauber auf den Glasscheiben montieren

Fensterfolien sind immer dann von großem Nutzen, wenn es darum geht, die Scheiben entweder vorübergehend abzudunkeln oder vor den Blicken anderer zu schützen. Im Folgenden erfahren Sie, wie diese fachmännisch montiert werden.

Bitte vor dem Montieren der Fensterfolie beachten:

Früher war vielleicht nicht alles besser, aber einiges sicher einfacher. Wenn man beispielsweise einen Raum beleuchten wollte, nutzte man einfach die handelsüblichen Glühbirnen in verschiedenen Watt-Stärken. Nachdem diese Leuchtmittel nun jedoch in Deutschland nicht mehr verkauft werden, ist die Auswahl größer geworden, da mit LED, Halogen- und Energiesparlampe gleich mehrere Leuchtmittelarten in die Fußstapfen der guten alten Glühbirne treten wollen. Wir geben einige Hinweise, in welchem Raum und zu welchem Zweck sich welche Leuchtmittelart am besten eignet.

Spätestens wenn der Sommer naht, schwelgen die Gedanken zu einem eigenen Pool im Garten. Denn so ein Pool verspricht während der heißen Sommermonate eine kühle Erfrischung. Nicht nur Kinder erfreuen sich an einem Gartenpool, auch Eltern können davon profitieren. Während es vor Jahren lediglich Pools gab, die im Erdboden versenkt werden mussten, so wird es für den Gartenbesitzer heutzutage immer einfacher einen mobilen Pool zu nutzen. Denn die Palette an Gartenpools hat im Laufe der Zeit zugenommen und bleibt  für den kleinen Geldbeutel leicht erschwinglich.

Wer heute in die großen Möbelhäuser geht, wird schnell bemerken, dass ein Großteil der vertriebenen Möbel aus furnierten Holzspanplatten besteht. Furnierte Holzspanplatten zeichnen sich dadurch aus, dass die verarbeiten Bretter aus Spanplatten bestehen, die an der Oberfläche mit einer strapazierfähigen Holzimitatfolie beklebt wurden. Holzspanplatten sind im Vergleich zu den gleichartigen Hölzern relativ günstig und lassen sich mitunter leicht verarbeiten.

Ein Hochbeet ist schon eine feine Sache! Völlig abgeschottet von dem übrigen Gartenbereich thront das Beet sozusagen in einer kleinen Anhöhe und hält vor allem ungebetene Gäste wie zum Beispiel Schnecken fern von dem begehrten Gemüse. Eine passende Abdeckung des Hochbeetes erlaubt es außerdem, die Setzlinge frühzeitig nach draußen zu setzten, ohne dass diese draußen erfrieren müssten, wenn es nachts doch mal kälter werden sollte. Gesagt, getan anhand dieser Vorgaben wurde im eigenen Garten das Projekt überdecktes Hochbeet gestartet.

Natursteine sind heiß begehrt. Sie schaffen im Garten eine behagliche Atmosphäre, ohne dass sie klobig oder plump wirken. Außerdem sind die Einsatzmöglichkeiten von Natursteinen sehr vielseitig. Besonders Granit ist ein Baustoff, der im Garten gerne eingesetzt wird. Jedoch ist er nicht der einzige Naturstein, der für Gartenelemente in Frage kommt. So wundert es nicht, dass das Interesse nach naturnahen Baustoffen sich stets großer Beliebtheit erfreut. Natursteine gelten als dekorativ, anpassungsfähig und langlebig.

Der Begriff Plissee ist schon seit längerer Zeit in aller Munde. Das liegt nicht zuletzt an der eleganten und salonfähigen Art die Wohnung vor Sonneneinstrahlung und fremden Einblicken zu schützen. Während in der Anfangszeit der Plissees das Material eher unifarben und eintönig war, entwickelte sich der Sonnenschutz zu einem wahren Verwandlungskünstler aus dekorativen Materialien und Designs. Ein Plissee ist sehr vielseitig einsetzbar. Es vereint größtenteils die Vorteile einer Jalousie und die einer modischen Gardine.

Seiten

Subscribe to RSS - Allgemeines